Fotogene Schweiz

Unterwegs in Zug

yves_buechel_646x300

Am 5. Juli 1887 versank hier die äussere Vorstadt im See. Dabei wurden 35 Gebäude zerstört, 600 Menschen wurden obdachlos und 11 Personen ertranken. Heute ist die Stadt mit etwas mehr als 30 200 Einwohnern vor allem als Steueroase für multinationale Unternehmen bekannt. Unser Polygraf Yves Büchel ist im Kanton Zug aufgewachsen und fühlt sich in Zug nach wie vor sehr wohl: «Hier an der Seepromenade sind die Sonnenuntergänge atemberaubend: Wegen der Lage geht die Sonne jeweils jenseits des Sees unter», erzählt er.

Eine moderne sowie rollstuhlgängige Standseilbahn führt innert 8 Minuten von der Schönegg auf den Zugerberg. Dieser gilt als beliebtes Naherholungsgebiet – im Sommer und im Winter. Die markierten Wanderwege führen an den geschützten Hochmooren sowie an einer bunten Flora und Fauna vorbei. «Die Aussicht hier ist hervorragend. Der Zugersee und die Voralpen sind wunderschön», schwärmt Yves. Der Ort ist auch ein beliebter Startpunkt für Gleitschirmpiloten. Eines Tages möchte er auch den Zugersee und die Stadt Zug aus luftiger Höhe betrachten.

Lesen Sie den ganzen Artikel im PDF: